Tierfreundliches Osterfest

Der Osterhase, das Osterlamm, das Osterei, der Schokohase, das Osternest… bei keinem anderen Fest stehen Tiere so sehr im Fokus wie zu Ostern. Ein guter Grund, um einmal mehr auf sie Acht zu geben und sie zu schützen.

Tiere sind kein Ostergeschenk Ostern © UnsplashOstern © UnsplashOstern © Unsplash

Jedes Jahr werden viele Tiere zu ungewollten Geschenken. Zu Ostern sind es besonders Kaninchen aber auch Küken und Lämmer, die unter diesen leichtsinnigen Entscheidungen leiden. Wenn die neuen Besitzer plötzlich bemerken, dass der neue tierische Mitbewohner mit viel Arbeit, Verantwortung und Kosten verbunden ist, verschwindet die anfängliche Freude über das geschenkte Tier schnell. Im besten Fall werden die lästig gewordenen Tiere bei uns im Tierheim abgegeben, aber leider landen zahlreiche Haustiere auch auf der Straße. Das Aussetzen eines Haustieres ist aber illegal und kann mit einer hohen Summe an Bußgeld bestraft werden.

Darum bitten wir:
VERSCHENKT KEINE TIERE!

Tiere sind keine Ware, Spielzeuge oder Accessoires, sondern fühlende Lebewesen mit unterschiedlichen Ansprüchen und GrundbedürfnissenWer ein Tier in seine Familie aufnehmen möchte, sollte sich das wohl überlegen. Ob Hund, Katze oder Nager, ein Haustier bedeutet viel Verantwortung, Zeit und Geld und braucht über viele Jahre liebevolle Betreuung. Das Stofftier als Ostergeschenk braucht dagegen nur viele Kuscheleinheiten und eine gute Ecke im Bett, ein Schokohase sogar nur einen nicht zu vollen Magen...

Tierfreundliche Ostergeschenke

Es gibt zahlreiche Alternativen, um die Freude bei tierbegeisterten Kindern (und Erwachsenen) mit einem passenden Ostergeschenk zu wecken. Etwa eignen sich Bücher oder Tiergeschichten besonders gut, um spannendes Wissen über sein Lieblingstier zu sammeln. Auch Stofftiere, Tierfiguren oder tierische Brettspiele passen gut ins Osternest.

Für alle, die zu Ostern etwas Sinnvolles verschenken möchten, haben wir dieses Jahr erstmals die Möglichkeit geschaffen, einmalige SpendenPakete zu erwerben, die mit passendem Billet als Ostergeschenk mit Sinn verschenkt werden können. Je nach Vorliebe kann dabei ganz individuell entschieden werden, welchem Zweck die Spende zu Gute kommen soll. Hier geht’s zu den SpendenPaketen.

Die Oster- bzw. Frühlingszeit bietet sich normalerweise sehr gut an, um etwa bei einem Ausflug in ein Tierheim oder zu einem Gnadenhof gemeinsam mehr über Tiere, ihre Bedürfnisse und ihre artgerechte Haltung zu lernen. Da dies aufgrund der aktuellen Umstände derzeit aber leider nicht möglich ist, kann stattdessen ein gemeinsamer Spaziergang im Wald oder Rundgang durch den eigenen Garten für Tierbeobachtungen und Erkundungen genutzt werden. Sobald es die Situation wieder zulässt, freuen wir uns aber sehr über Ihren Besuch!

Tierische Osterdeko

Auch beim Basteln selbst gemachter Osterdekoration kann einiges über die Tiere der Stunde gelernt werden. Selber basteln bringt außerdem nicht nur Freude und regt die Kreativität an, sondern ist auch gut für die Umwelt. Tischkarten, Girlanden, Kücken und Häschen (aus alten Klopapier-Rollen) oder Osternester können ganz einfach selbst gemacht werden und die meisten Materialien zum Basteln sind im Haushalt oder Garten leicht zu finden. Um dem eigenen Haustier Gutes zu tun, kann etwa ein neues Kaninchenhaus oder ein österliches Hunde- oder Katzenspielzeug selbst gebastelt werden. (Beschäftigungstipps und Bastelideen für Hund und Katze findet ihr hier). Auch Insektenhotels für die fleißigen Bienchen, die jetzt bereits von einer Blüte zur nächsten hasten, können aus zahlreichen Naturmaterialien ganz einfach selbst gebastelt werden.

Wir wünschen ein frohes Osterfest!

Möchten Sie noch mehr für die Tiere im TiKo tun?