HakonDalmatiner Berner Sennen Mischling, Männlich

Let's walk!

Name Hakon
Rasse Dalmatiner Berner Sennen Mischling
Tiernummer 23606
Geschlecht Männlich, nicht kastriert
Geboren Mai 2018
Farbe schwarz braun
Haarkleid / Fell kurzhaarig
Größe groß
Im Tierheim seit 01.03.2021
Tierpatenschaft Ja
Adoptierbar Ja

Gib mir Halt

Ich habe noch Ängste, die mein körperliches und emotionales Wohlbefinden beeinflussen. Schenke mir ein Umfeld, in dem ich mich sicher und geborgen fühlen kann.

Tier adoptieren  Pate werden

Und zwar am besten genau so, wie es auf meinem Geschirr abgebildet ist: Ich gehe vorne weg und du kommst dann hinterher nach. Siehst du das Bild? Genau. Das sind wir. Gut, ich sehe vielleicht ein bisschen anders aus als der weiße Hund und wenn deine Silhouette nicht ganz der des Strichmännchens dahinter entspricht, ist das auch ok - aber das Verhalten der beiden können wir so übernehmen. Für, sagen wir einmal, zwei Stunden am Tag? Wäre das ein Deal? Länger geht natürlich auch, da will ich dich nicht einschränken.

Und schneller geht auch immer. Manche sagen dazu, ich wäre hektisch, aber ich finde mein Tempo ganz gut, um möglichst schnell viele Eindrücke aufzunehmen. Um mich ein wenig fallen zu lassen und relaxen zu können, brauche ich eine Person, die mir in Ruhe zeigt, dass ich mir das leisten kann. Aber dann pass auf, denn jetzt kommt mein zweites Ich zum Vorschein. In meinem aktiven Hundebody steckt nämlich eine ordentliche Knutschkugel, die du durch langsame und geduldige Annäherung zum Vorschein bringen kannst. Sind wir einmal so weit, dann darfst du mit dem Streicheln beginnen. Dabei fangen wir bei der Brust an und arbeiten uns maximal gaaaanz langsam bis zum Kopf vor. Der ist zum Anfassen nämlich anfangs Tabu...wer weiß, ob ihr Menschen nicht an mein gedankliches Eigentum wollt...schließlich sagt meine Tierpflegerin, dass ich "ganz viel Potenzial" habe - und das lasse ich mir nicht wegnehmen!

Also: Zuerst kommt das Herz und dann der Kopf. Auf diese Weise überzeugt man den Hakon. Fühle ich mich einmal in deiner Nähe sicher und sind wir einmal "best friends", werde ich meine Schmuseeinheiten einzufordern wissen. Gute Argumente, um mich auf deine Seite zu ziehen, sind diese kleinen, leckeren Hundekekse, von denen ich so gerne nasche. Wer so etwas in seiner Tasche hat, kann ja kein schlechter Mensch sein...oder? Nachdem andere Hunde selten ihre Leckereien mit mir teilen wollen, bin ich bei ihnen noch ein bisschen skeptisch und suche mir meine vierbeinigen Freunde nach Sympathie aus. An der Leine lasse ich sie allerdings brav in der Ruhe, denn da habe ich eine andere Aufgabe: Let's walk!

Tier adoptieren  Pate werden