Sugar & KennyEuropäisch Kurzhaar, Männlich

Gib den Katern Zucker!

Name Sugar & Kenny
Rasse Europäisch Kurzhaar
Tiernummer 23667 & 23668
Geschlecht Männlich, kastriert
Geboren Mai 2013
Farbe weiß schwarz & getigert mit weiß
Haarkleid / Fell kurzhaarig
Zeichnung gefleckt
Größe mittel
Im Tierheim seit 26.03.2021
Tierpatenschaft Ja
Adoptierbar Ja
Notfellchen Ja

Heimlicher Verehrer

Wenn es um Beziehungen geht, bin ich sehr besonnen. Ich überstürze nichts, wenn du weißt was ich meine. Aber gib mir ein wenig Zeit und ich werde dich mit Schnurren, Anschmiegen und reichlich Zeit auf deinem Schoß belohnen. Bis dahin kann es sein, dass du nicht viel von mir siehst, aber ich denke oft an dich!

Tier adoptieren  Pate werden

Oder vielleicht besser doch nicht. Lassen wir das mit dem Zucker... da gibt es drei wichtigere Dinge, ohne die wir nicht leben können.

1. Spezialfutter: das braucht Sugar nämlich, seit ihm mehrere garstige Gewächse in den Ohren gewachsen sind und entfernt wurden. Unsere Tierpfleger bestehen seitdem darauf. Und Kenny scheint es auch zu schmecken!

2. Höhlen: Womit wir uns besonders gut auskennen, sind Höhlen. Als anerkannte Höhlenforscher ziehen wir uns gerne dorthin zurück und erkunden, was das Zeug hält. Es gibt immer noch irgendeine kleine Ecke, die wir noch nicht ausgiebig beschnuppert und beschmust haben. Das glaubt man als Laie kaum, aber wir als echte Profis wissen das.

3. Uns: ja, du hast richtig verstanden, wir können und wir wollen nicht ohne einander leben. Denn wenn wir eines noch besser können, als unsere Höhlen zu erforschen, ist es, sie zu bekuscheln - und zwar GEMEINSAM! Das brauchen wir wie die Luft zum Atmen und das Wasser zum Trinken.

Was jedoch zur Kategorie "unsicher" gehört, ist, ob Sugars Gewächse wiederkommen werden. Wir hoffen einmal stark, dass er das jetzt überstanden hat, wir dieses Kapitel schließen und uns wieder ganz der Höhlenforschung widmen können. Wenn ab und zu eine Hand kommt, um uns zu streicheln, ist das auch ganz ok. Gib uns zehn Minuten Gewöhnungszeit und wir werden ein paar Streicheleinheiten sogar zu schätzen wissen. Du wirst es sehen. (Die Zeit mit zu stoppen ist erlaubt. Da wollen wir mal nicht so sein.) Seit unsere Besitzerin leider von uns gegangen ist, brauchen wir einfach ein wenig Akklimatisierungszeit, bevor neue Menschen gemocht werden. Wir stellen uns aber schon einmal darauf ein, bald unseren zweiten Frühling erleben zu dürfen - vielleicht bei dir?

Tier adoptieren  Pate werden