Beethoven - ein unverstandener Nomade wird sesshaft

Manche Hunde bleiben so lange im TiKo, dass es Mensch und Tier schwerfällt, die Hoffnung auf eine erfolgreiche Adoption nicht zu verlieren. Beethoven war einer davon.

Der Schäfermischlingsrüde wurde 2015 von seinen Besitzern im TiKo abgegeben. Die Tierpfleger lernten Beethoven gleich als lebhaften und lernwilligen Hund kennen, der sich jedoch oftmals nicht gern in die Karten schauen ließ. Wenn man an sein Halsband oder Brustgeschirr fasste, reagierte er rasch verängstigt und zeigte sein Misstrauen, indem er sich wehrte. Dass er manchmal so schwer einzuschätzen war, kam vermutlich von Erfahrungen aus seinem Vorleben, dessen Eindrücke er zwar nicht mitteilen konnte, dessen Spuren er aber umso tiefer in seiner Seele trug.

Im TiKo fand Beethoven neue Bezugspersonen und wurde zu einem beliebten Patenhund. Doch aus den Wochen als Tierheimhund wurden Monate und aus Monaten Jahre, in denen die Schnauze des alternden Rüden immer grauer wurde. Er veränderte sich so sehr, dass sein Vergabefoto auf der Homepage, mit dem der braune Mischling zwischen den vielen Bildern der anderen Hunde oft unterging, ausgetauscht werden musste. Mehrere Adoptionsversuche blieben erfolglos und Beethoven wurde immer bereits in der Probezeit wieder an seinen mittlerweile gewohnten Platz zurückgebracht.

Insgesamt sollte es ganze fünf Jahre dauern, bis sich eine Familie fand, die jene Zeit und Geduld aufbrachte, die Beethoven brauchte, um noch einmal Vertrauen zu fassen. Mit viel Engagement arbeiteten diese besonderen Tierfreunde jeden Tag mit ihm und mithilfe unseres Hundetrainers gelang sogar die Zusammenführung des notorischen Katzenjägers mit der Familienkatze. Gemeinsam bauten Beethoven und seine Menschen eine auf gegenseitigem Verständnis bauende Beziehung auf, die schließlich durch die erfolgreiche Adoption besiegelt wurde. Nun hat er endlich sein Seelenzuhause gefunden, darf auf der Couch kuscheln, wird geliebt und fühlt sich wohl in seiner Rolle als echter Familienhund.

Wir wünschen Beethoven & seiner Familie alles Gute für die gemeinsame Zukunft!